Die 10 Gebote des E-Business

Risiken von E-Business-Projekten lassen sich durch eine regelgebundene, systematische Vorgehensweise im Projektmanagement steuern.
Tatsache ist, daß ca. 80% der IT-Projekte der letzten Jahre gescheitert sind. Die Zeit der Golden Boys im E-Business ist zunächst vorbei. Schaut man sich im Handel aber um, so wird schnell klar: E-Business ist auch ein möglicher Ausweg aus der Rezession.
Will man aus der Erfahrung der “Goldgräber-Jahre” lernen, so wird auch klar: nicht nur in der sog. “New Economy”, sondern auch im Umfeld alter Handelsunternehmen wurde so manche Mark vergraben. Händler und Kooperationen müssen schon aus Rücksicht auf Ihre mittelständischen Mitglieder die Risiken besonders hart abwägen.
Aus der Erfahrung der letzten Jahre haben wir folgende 10 positive Leitsätze für erfolgreiches E-Business entwickelt.
 

1. E-Business-Gebot:
Geben Sie Ihrem Projekt Führung und konkrete Ziele

E-Business ist teuer, riskant und kompliziert. Daher braucht E-Business eine straffe Führung. Geben Sie Ihrem Team oder Dienstleister klare unternehmerische Ziele vor. Und stellen Sie sich selbst die Frage: Was soll mit dem Einsatz von E-Business erreicht werden. Quantifizieren Sie Ihre Ziele, an denen Sie sich selbst messen lassen wollen. Was kann als Maßzahl verwendet werden?
 

2. E-Business-Gebot:
Gehen Sie stufenweise vor.

Unterteilen Sie Ihr Projekt in mehrere (aber nicht zu viele) klare Schritte. Finden Sie konkrete Stufen, die realisiert werden können. Achten Sie darauf, daß Ihr Projekt überschaubar bleibt.
 

3. E-Business-Gebot:
Stellen Sie keine zu hohen Erwartungen.

E-Business löst keine Ihrer Probleme, die sonst auch nicht zu lösen sind. Als Unternehmer sollten Sie jedoch die Chance nützen, Ihre unternehmerischen Ziele auf den Prüfstand zu stellen.
 

4. E-Business-Gebot:
Haben Sie Geduld.

Auch die Einführung der EDV im Unternehmen war teurer als geplant, dauerte länger und überforderte Mitarbeiter und Chefs (Die Versprechungen der Berater waren schon damals vollmundig und teuer).
Haben Sie also etwas Geduld mit Ihrem Projekt: Wer jahrelang wenig im Internet getan hat und nun den großen Paukenschlag plant, sollte aufpassen. E-Business-Projekte neigen dazu, Staudamm-Größe anzunehmen. Überlegen Sie daher, ob Sie wirklich einen Staudamm brauchen, wenn Sie nur ein Feld zu bewässern haben. Versuchen Sie also nicht, alles auf einmal zu lösen. Prozesse optimieren, Marktplätze errichten, Lieferanten und Kunden vernetzen, den Außendienst kontrollieren und noch nebenbei Online-Shops für alle Partner einrichten – so etwas muß zum Scheitern führen.
 

5. E-Business-Gebot:
Seien Sie bereit zu Veränderungen – auch während des Projekts.

Erfolgreicher Einsatz von Internet-Technologien erfordert eine Veränderung der Abläufe im Unternehmen und zu den Partnern (Kunden und Lieferanren). Das Unternehmen und die Führung muss bereit sein, alles auf den Prüfstand zu stellen.
Hierin liegt vielleicht die größte Chance für Sie, denn E-Business bedeutet Zwang zum Aufräumen im Unternehmen. Im gnadenlosen Wettbewerb zählt jede kleine Verbesserung in den Informations- und Prozessabläufen.
 

6. E-Business-Gebot:
Stellen sie Ihre Organisationsstruktur in Frage.

Die Einführung von EB bedeutet eine Transformation des Unternehmens in allen Bereichen. Die E-Strategie muss von einer zentralen Stelle straff koordiniert und umgesetzt werden.
 

7. E-Business-Gebot:
Suchen Sie nach Verbindung zwischen neuer und alter IT-Welt.

Lassen Sie Verknüpfungen und Schnittstellen überprüfen. Erstellen Sie zu jeder Schnittstelle eine konkrete Auflistung der Fragen und möglicher Probleme. Untersuchen Sie Ihre bestehenden EDV-Systeme, inwiefern sie den Anforderungen noch genügen.
 

8. E-Business-Gebot:
Bilden Sie Ihre Mitarbeiter weiter.

Bilden Sie ein E-Business-Team aus den Experten in Ihrer Firma und externen Vertrauten. Der Beste sollte an die Spitze. Damit das E-Business kein elitäres Inseldasein im Unternehmen fristet, sollten Sie Ihre Mitarbeiter der Qualifikation entsprechende Workshops und Fortbildungskurse anbieten.
Denken Sie daran, daß Ihr Projekt nur Erfolg haben kann, wenn es auf Akzeptanz bei Ihren Mitarbeitern stößt. Nach den Mißerfolgen an den Börsen gibt es viele Zweifler. Geben Sie allen eine Chance zu begreifen/ daran mitzuarbeiten, daß Ihr Projekt trotzdem erfolgreich wird.
 

9. E-Business-Gebot:
Informieren Sie ständig.

Informieren Sie alle Betroffenen im Unternehmen über die E-Strategie und die konkreten Ziele. Verschweigen Sie keine Mehrarbeit und Zusatzaufwand. Wenn der Betriebsrat nicht frühzeitig miteinbezogen wird, wird es schwer sein, ihn später von den positiven Auswirkungen für die Beschäftigten zu überzeugen.
Viele Mitarbeiter haben Angst, daß es bei Ihrem Projekt um Ihren Arbeitsplatz geht. Schaffen Sie hier frühzeitig Vertrauen durch Information.
 

10. E-Business-Gebot:
Kalkulieren und kontrollieren Sie.

Erstellen Sie ein E-Budget. Vor allem aber: schätzen Sie die Kosten realistisch. Wodurch können Sie Geld sparen? Welche Leistungen lassen sich sinnvoll outsourcen? Welche Bereiche sollten In-House erledigt werden? Planen Sie Risiken und Fehler von vornherein ein und bestimmen Sie feste Zeitpunkte, an denen Sie die Einhaltung der Budgetvorgaben und Kosten kontrollieren.

Wishlist 0
Continue Shopping