Client-Server-Modell

Das Client-Server-Modell (engl. Kunde-Dienstleister-Modell), logisches Software-Prinzip zur Koordination innerhalb von Netzwerken. Auf Nachfrage eines oder mehrerer verteilter Client-Programme, stellt die Server-Software, die auf einem Host-Computer installiert ist, die Informationen zusammen und sendet sie an den Client. Im Internet arbeiten die Nutzer mit Clients, die Anbieter dementsprechend mit Server-Software.

Thomas Vehmeier
Thomas Vehmeier ist Diplom-Volkswirt, Digital-Stratege und Plattformökonom. Online bereits seit 1993, berät er heute Konzerne und mittelständische Unternehmen bei ihrer Internet-Strategie und unterstützt im Interim-Management – zuletzt im ThinkTank des Telekom-CEO, zuvor vor allem für Franchise-Zentralen und Handelsunternehmen.
Wishlist 0
Continue Shopping