Qualifizierung zum Digital Transformation Consultant (3R)

Zzgl. 16% MwSt.

Zzgl. 16% MwSt.

Strategien, Tools und Trends für die erfolgreiche Digitalisierung in Ihrem Unternehmen

Mit diesem Qualifizierungsprogramm bringen wir Sie auf die nächste Stufe in der digitalen Transformation: In 4 Tagen tauchen Sie in interdisziplinäre Themenkomplexe ein, die Sie zum Digital Leader machen. Zudem erhalten Sie absolutes Praktikerwissen und einen umfangreichen Werkzeugkoffer – ob für die Entwicklung von digitalen Strategien und Geschäftsmodellen, für Ihre persönliche Entwicklung zum Digital Leader oder im Bereich Innovations- und Change Management. Durch ergänzendes Prozess- und IT-Know-how werden Sie zum absoluten Experten im Bereich der digitalen Transformation.

  Stellen Sie eine Frage
Kategorie:

Description

RETHINK, RESHIFT, REVOLUT!
drei Schritte zur Digitalen Transformation

Herausforderung

Als Berater oder Coach haben Sie meist einen guten Zugang zu Entscheidern. Diese erwarten von Ihnen zunehmend Antworten auf Fragen zur Digitalen Transformation. Um in diesen Beratungssituationen weiterhin glaubwürdiger Sparring Partner zu auf Augenhöhe Ihres Kunden bleiben, benötigen Sie eine fachliche Expertise im Bereich der Digitalen Transformation. Die Qualifizierung zum “Digital Transformation Consultant” füllt diese Lücke, indem das notwendige Praxiswissen für die Rolle als Berater aufbereitet wurde.

 

Das 3R-Konzept

In kompakter Form werden Ihnen in diesem Qualifizierungsprogramm interdisziplinäres Know-how und Skills vermittelt, um als Digital Transformation Consultant das Unternehmen Ihres Kunden erfolgreich im digitalen Wandel zu beraten und voranzubringen. Diese interaktive Reise mit Digitalexperte Thomas Vehmeier vermittelt Ihnen anhand von methodisch-didaktisch wertvollen Fällen und Übungen absolutes Experten-Know-how.
Der anspruchsvollen Tätigkeit als Berater in der digitalen Transformation wird das Programm durch den interdisziplinären Ansatz und interaktiven Ablauf gerecht. Die ausgewählten Module vermitteln neben Fach- und Methodenwissen auch Schnittstellenwissen und ermöglichen den Blick auf’s Ganze.

Das Qualifizierungsprogramm besteht aus mehreren Modulen, die sich über 3 halbe Tage erstrecken und somit komprimiert in 3 Tagen absolviert werden können.

 

Inhalte

 

R1 – RETHINK! (MAP & TARGET)

Modul 1 – MAP – Digitalisierung-Herausforderungen beim Kunden analysieren (Analyse)

  • Digitale Megatrends und Technologien: Disruption, Disintermediation, Netzwerkeffekte, Plattformökonomie, kostenseitige Skaleneffekte).
  • Zahlen, Daten, Fakten zur Digitalisierung: Wo wird Veränderung sein, welche Branchen und Märkte hat es schon erwischt?
  • Vorstellung und Diskussion von digitalen Zukunfts-Szenarien: eine Welt ohne Menschen -rationalisieren wir uns selber weg?
  • Digitale Reifegradmodelle (Digital Gradient, Digital Quotient, u.a.): Vorstellung und Reflexion
  • Pre-Mortem: Bewusstsein für disruptive Veränderungen mit der Kopfstand-Technik,
  • Mapping der durch Disruption bedrohten Geschäftsfelder mit einer angepassten BCG-Matrix.

Zwischenergebnis nach Modul 1:
Werkzeug und Vorgehensweise zur Identifikation der digitalen Handlungsfelder kennen 

 

Modul 2 – TARGET – Vision und Zielsystem in der Digitalen Transformation aufbauen (Strategie)

  • Entwicklung von ambitionierten Zielsetzungen mit dem Play-to-Win-Framework
  • Shared Why und Digital Vision Board: Nordstern und Lagerfeuer finden.
  • Digital Transformation Framework
  • Entwicklung und Überarbeitung von (digitalen) Strategien.
  • Ihre digitale Berater-Toolbox: welche Klassiker des Strategischen Managements Sie wiederbeleben sollten und welche aussortiert gehören.

Zwischenergebnis nach Modul 2:
Vision und Zielsystem für die digitale Transformation entwickeln können

 

R2 – RESHIFT ! (MODEL & PUSH)

 

Modul 3 – MODEL – Digitale Wertschöpfungspotentiale konzipieren (Geschäftsmodell)

  • Überprüfung und Neudefinition von (digitalen) Geschäftsmodellen.
  • Toolbox und Methoden für Innovation: u.a. Bar Camps, Design Thinking.
  • Toolbox für die Darstellung und Entwicklung von Geschäftsmodellen: Business Model Canvas, Value Proposition Canvas, Customer Development.
  • Neuere Innovationsansätze und Innovationsmanagement.
  • Geschäftsmodelle testen: Minimum Viable Product und Riskiest Assumptions Test
  • Digitale Business Cases: Deckungsbeitragsrechnung (verschiedene Beispiele mit Excel)
  • Reality-Check: wie Startups heute wirklich arbeiten – was sie tun sollten und was besser lassen
  • Mit agilen Kennzahlen führen: Einführung in Objectives and Key Results (OKR)

Zwischenergebnis nach Modul 3:
Werkzeuge für digitale, kundenzentrierte Innovation kennen und Business-Potentiale kalkulieren können

 

Modul 4 – PUSH – Vorgehensmodell und Projekt-Blueprints für Digitalisierungsprojekte (Projektmanagement)

  • Momentum schaffen, aber wie?
  • Agile (Scrum, Kanban) versus Wasserfall, was warum und wann?
  • Erfolgreiche Modelle für den Transformationsprozess.
  • Projekt-Guideline: Bottom-Up versus Top-Down-Transformation
  • Story- und Roadmapping: Digital Transformation Map
  • Arbeiten mit Transformation Backlog und Transformation Sprints,
  • Blueprints für Beratungsprojekte zur Digitalen Transformation
  • Identifikation digitaler Quick Wins und Leuchtturmprojekte
    (Projekt-Blueprints für das Customer Journey Mapping, Reorganisation der Prozesse im Rechnungswesen und Verfahrensdokumentation).
  • Gelungene Projektkommunikation,
  • Innovative Remote Tools mit dem Kunden einsetzen (Bsp.: Online Whiteboardsysteme wie MURAL),
  • Teaming- und Upskill-Prozess für Digitalprojekte
  • Schlüsselfaktoren für erfolgreiche Transformation Teams

Zwischenergebnis nach Modul 4:
Werkzeug und Vorgehensweise zur Identifikation der digitalen Handlungsfelder und 

 

R3 – REVOLUT ! (LEAD & TRANSFORM)

 

Modul 5 – LEAD – Digital Leadership und Change

  • Kritische Erfolgsfaktoren und Modelle für Veränderungen.
  • Projektübergabe und nachhaltige Fortentwicklung Ihrer Ergebnisse – “Schubladisierung” verhindern.
  • Persönlichkeitsanalyse und Mindset: ist Ihr Kunde überhaupt bereit für den Digital Drivers Seat?
  • Toolbox für Digital Leadership
  • Maßnahmen zur Veränderung der Unternehmenskultur (inkl. Events wie Barcamp, Fedex Day, Ideen-Hackathon, Bronw Bag Lunch).
  • Reflexion bekannter Tools aus dem Change Management: Erfolgreich Veränderungsprozesse führen und umsetzen.

Zwischenergebnis nach Modul 5:
Methoden kennen, um Veränderung nachhaltig beim Kunden zu implementieren

 

Modul 6 – TRANSFORM – Reorganisation

  • Digitale Transformation in der Ablauf- und Aufbauorganisation.
  • Neue Rolle in der Matrix: der Chief Digital Officer – pro und Contra
  • Digitalisierung von Geschäftsprozessen/Business Reengineering.
  • Agilität skalieren – geht das überhaupt?
  • Das Drei-Horizonte-Modell von McKinsey: was es ist, warum es nicht ausreicht und wie man es modern adaptieren kann.
  • Die Spotify-Organisation: Vorstellung und kritische Würdigung
  • ING, Commerzbank & Co. – wie waren die Erfahrungen?
  • Unternehmensdemokratie und Mitarbeiterartizipation.
  • Pfirsich-Organisation, Zellstrukturen und Netzwerkunternehmen.
  • Veränderung von Organisation und Führung,
  • Veränderung von Führungsstrukturen und -rollen,
  • Aufbau der digitalen Belegschaft,

Zwischenergebnis nach Modul 6:
Reflexion der neuesten Ansätze zur Reorganisation von Unternehmen im Zuge der digitalen Transformation 

 

Ihr Nutzen

  • Überblick über die Megatrends und Entwicklungen der digitalen Ökonomie und der Auswirkungen der digitalen Revolution auf Unternehmen und Märkte,
  • Veränderter Mindset als digitaler Veränderer.
  • Methoden für die erfolgreiche Darstellung und Entwicklung digitaler Strategien und Geschäftsmodelle.
  • Ergänzung des persönliches Skill-Set und Profils,
  • Kennenlernen neuer innovativer Tools und Methodenwissen für den Berateralltag.
  • Erprobte Vorgehensweisen und Blueprints für erfolgreiche Transformationsprojekte,
  • Intensiver Best-Practice-Austausch mit anderen Experten aus der Beratung.
  • Zertifikat zur Qualifizierung nach dem 3R-Modell.
  • Erlaubnis, mit dem 3R-Modell im Rahmen ihrer Beratungsaktivitäten zu werben (unter Beachtung der Creative Commons)

 

Methoden

Key Notes, Best Practices, Diskussionen und Erfahrungsaustausch mit Trainerteam und Teilnehmern, Einzel- und Gruppencoaching.

 

Teilnehmerkreis/ Zielgruppe

  • Berater von mittelständischen und großen Unternehmen,
  • selbständige Coaches von Führungskräften,
  • Interne Berater oder Stabsmitarbeiter,
  • Geschäftsführer, die Beraterwissen kennenlernen möchten.

 

Keine Angebote mehr für dieses Produkt

Allgemeine Anfragen

Bisher gibt es keine Anfragen.

Qualifizierung zum Digital Transformation Consultant (3R)